Das FDM-Verfahren

Fused Deposition Modeling

Beim FDM-Verfahren entsteht das Bauteil durch das schichtweise Auftragen (Extrudieren) eines Kunststoffes durch eine beheizte Düse. Gleichzeitig wird die Trägerplattform abgesenkt. So entsteht Schicht für Schicht das Bauteil. Damit überstehende Strukturen (größer 60°) hergestellt werden können, wird zusätzlich zum Bauteil ein Stützmaterial aufgebracht, welches nach der Produktion von uns entfernt wird. Durch das Einbringen einer Gitterstruktur im Inneren des Bauteils kann viel Material bei hoher Festigkeit eingespart werden. Im FDM-Verfahren fertigen wir verschiedenste Produkte für unterschiedlichste und spezielle Anwendungen beispielsweise Bauteile für Form- und Funktionstests, Prototypen aber auch mechanisch stark beanspruchte Endprodukte und Kleinserien.

Materialien

Verschiedenste Materialien passend für Ihre Anwendungen

material TT-01

PLA (PLA-PHA)

  • Biopolymer (Biokunststoff) Blend auf Basis nachwachsender Rohstoffe mit breiter Anwendungs- und Farbvielfalt
  • kostengünstigstes FDM-Material

[weitere Informationen]

material TT-06

PETG

  • PETG ist ein mit Glykol modifiziertes PET mit breiter Anwendungspalette
  • insbesondere geeignet für Anwendungen mit Transparenz

[weitere Informationen]

ngen flex

ngen flex

  • ngen flex ist ein Co-Polyester, geeignet für Anwendungen mit erhöhter Hitzebelastung, bei mittlerer Flexibilität (Shore-Härte 95A)
  • hohe Hitzebeständigkeit (125-130°C)

[weitere Informationen]

Polycarbonat

Polycarbonat

  • Thermoplastischer Kunststoff für anspruchsvolle Anwendungen mit exzellenten mechanischen Eigenschaften
  • höchste Hitzebeständigkeit im FDM-Verfahren (130°C)

[weitere Informationen]

PLA-Tec

PLA-Stahl

  • Kompositmaterial aus 65% PLA-PHA und 35% Stahlpartikeln
  • geeignet für Anwendungsfälle mit metallischer Optik/Stahloptik

[weitere Informationen]

material TT-05

PLA-Bronze

  • Kompositmaterial aus 65% PLA-PHA und 35% Bronzepartikeln
  • geeignet für Anwendungen mit Bronze-Optik

[weitere Informationen]

PLA-Holz

PLA-Holz

  • Kompositmaterial aus 70% PLA-PHA und 30% Holzpartikeln
  • geeignet für Anwendungsfälle mit Holz-Optik

[weitere Informationen]

PLA-Tec

PLA Tec

  • Biopolymer (Biokunststoff) Blend auf Basis nachwachsender Rohstoffe mit erhöhter Hitzebeständigkeit und Schlagzähigkeit, geeignet für technische Anwendungen
  • hohe Hitzebeständigkeit (110 °C)

[weitere Informationen]

Übersichtstabelle

PLA-PHAPETGngen flexPolycarbonatPLA-StahlPLA-BronzePLA-HolzPLA Tec
VerfahrenFDMFDMFDMFDMFDMFDMFDMFDM
Produktionszeit (Standard)5-7 Werktage5-7 Werktage5-7 Werktage5-7 Werktage5-7 Werktage5-7 Werktage5-7 Werktage5-7 Werktage
Produktionszeit (Express)2 Werktage2 Werktage2 Werktage2 Werktage2 Werktage2 Werktage2 Werktage2 Werktage
Rohstoff-beschaffenheitBiokomponente (Maisstärke)SynthetischSynthetischSynthetischKomposit-Material (65% PLA-PHA, 35% Stahlpartikel)Komposit-Material (65% PLA-PHA, 35% Bronzepartikel)Komposit-Material (70% PLA-PHA, 30% Holzfaser)Biokomponente (Maisstärke)
Dichtemittel ( ~ 1,3 g/cm³)mittel ( ~ 1,27 g/cm³)gering ( 1,13g/cm³)gering ( 1,2g/cm³)hoch ( ~ 3,13 g/cm³)hoch ( ~ 3,9 g/cm³)gering ( ~ 1,15 g/cm³)mittel ( ~ 1,3 g/cm³)
Flammbar?Baustoffklasse B1, schwerer entflammbarBaustoffklasse B1, schwerer entflammbarBaustoffklasse B1, schwerer entflammbarBaustoffklasse B1, schwerer entflammbarBaustoffklasse B1, schwerer entflammbarBaustoffklasse B1, schwerer entflammbark.A.Baustoffklasse B1, schwerer entflammbar
Erweichungs-temperatur60-70 °C80 °C125 °C140 °C60-70 °C60-70 °C60-70 °C115 °C
Schmelz-temperatur190-210 °C200-230 °C240-260 °C270-300 °C190-210 °C190-210 °C190-210 °C185-220 °C
Form-stabilitätmax. 65 °Cmax. 70 °Cmax. 120 °Cmax. 130 °Cmax. 65 °Cmax. 65 °Cmax. 65 °Cmax. 110 °C
Biokombatibel?JaNeinNeinNeinNeinNeinNeinJa
Witterungs-beständigkeitHochHochMittelGeringHochHochHochMittel
Bruchdehnung6 %4-6 %38-400 %4-120 %1-3 %5-10 %5 %97 %
UV-Beständigkeit / AusbleichungHohe UV-BeständigkeitHohe UV-Beständigkeitmittel, nicht geeignet für dauerhaften AußeneinsatzNiedrig, Vergilbung und Versprödung durch zu lange Sonnen-einstrahlungHohe UV-BeständigkeitHohe UV-BeständigkeitHohe UV-BeständigkeitHohe UV-Beständigkeit

Häufige Fragen

Ihre häufigsten Fragen an uns. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Häufige Fragen.
Bauteilgröße

Bauteilgrößen

Die maximale Bauteilgröße beträgt 215x215x200 mm (Länge x Breite x Höhe).
Toleranzen

Toleranzen

Im FDM-Verfahren fertigen wir nach DIN 16742 in der Kategorie c (grob). Dies bedeutet:

+- 0,5 mm (Bauteilgröße <100 mm) +- 0,5 % (Bauteilgröße >100 mm)

Detailgröße

Minimale Detailgröße

Details müssen eine minimale Ausprägung von 0,5mm haben.
Schichthöhen

Schichthöhen

Standard für die meisten angebotenen Materialien ist eine Schichthöhe von 0,1 mm. Wir produzieren im FDM Verfahren mit Schichthöhen von 0,06 bis 0,2 mm in Z-Richtung. Die Orientierung der Bauteile im Druckraum hat daher Einfluss auf die Oberflächenqualität.

Anwender

Modellbau, Maschinenbau, Automobilindustrie, Architektur, Flugzeugindustrie, Raumfahrtindustrie, Landschaftsplanung, Kunst und Design, Gesundheitswesen, Verbraucherprodukte

Anwendungsgebiete

Konzeptmodelle, Anschauungsmodelle, Funktionsmodelle, Prototypen, Kleinserien, Messemodelle, Ersatzteile, Architekturmodelle, Produktdesign, Marketing (Individuelle Werbegeschenke), individuelle Produkte

Vorteile des 3D-Drucks

  • Zeit- und Kostenvorteile
  • Geringere Entwicklungskosten
  • Bessere Kommunikation mit Herstellern, Kunden & Mitarbeitern
  • Fehlererkennung in der Produktplanung
  • Schnellere Markteinführung

Anfrage

Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Anschließend erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden ein unverbindliches Angebot.

Ihre Konstruktionsdaten

Jetzt anfragen!